Neueinteilung der Landtagswahlkreise

Zum Gesetzentwurf zur Neueinteilung der Landtagswahlkreise erklärt der CDU-Kreisvorsitzende Dr. Marcus Optendrenk:

„Es ist gut, dass der Gesetzentwurf keine Aufteilung Kempens mehr vorsieht. Es wäre nicht hinnehmbar, wenn die ehemalige Kreisstadt teilweise zu einem Krefelder Wahlkreis gekommen wäre. Wir setzen uns aber weiterhin dafür ein, dass auch Tönisvorst zu den Landtagswahlkreisen des Kreises Viersen gehört. Der Landtag hat auch eine entsprechende Stellungnahme des Tönisvorster Stadtrates erhalten.“

Die Neueinteilung wird zur Wahl 2017 wirksam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *